Freitag, 22. Januar 2010

Sehenswürdigkeiten der Stadt auf der rechten Seite der Wolga

Borisoglebsk


Voskresenski Kathedrale
(Auferstehungskathedrale)


Wenn man sich mit dem Schiff auf der Wolga der Stadt nähert, sieht man schon von Weitem diese Kathedrale. Sie wurde 1652 bis 1678 auf dem Platz einer vormals Boris und Gleb geweihten Zeltdachkirche erbaut.
Ihr Innenraum ist mit Motiven aus dem Alten und Neuen Testament reich bemalt.


Sie wurde 2008 sorgfältig renoviert. Auch die Außenfassade besticht mit neuem Glanz. In der Nacht wird sie mit vielen Scheinwerfern angestrahlt, was einen ganz besonderen Effekt bewirkt.

Im Obergeschoss befindet sich die sogenannte Sommerkirche, im Untergeschoss die beheizbare Winterkirche. Alle Ikonen und Wertgegenstände werden in der kalten Jahreszeit in die Winterkirche gebracht, die Sommerkirche ist dann geschlossen.
Im Bild ist die geöffnete Winterkirche zu sehen, die Treppen zur Sommerkirche sind verschlossen.
Die Innenbemalung ist farbig gestaltet und stellt einige Szenen der biblischen Geschichte dar.
















   

Adam und Eva im Paradies                                               
                                                                                                         Turmbau zu Babal
                                                  

Rings um die Kirche gibt es einen Rundgang. Die Gottesdienste sind sehr lang, oft über zwei Stunden. Es gibt in russisch orthodoxen Gotteshäusern keine Sitzmöglichkeiten. Wem das Stehen zu anstrengend wird, geht nach außen und kann sich im Rundgang auf die Bänke setzen. Nach einer besinnlichen Ruhepause unter dem reich bemalten Gewölbe, kann man der Messe dann wieder beiwohnen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten